Sportfahrerehrung 2017
 

Traditionell, vor dem ersten Advent, lädt der MSC zu seiner Jahresabschlussfeier mit Ehrung der Sportfahrer ein. Vorstand Dieter Waschiczek und Sportleiter Paul Seckler konnten Mitglieder und Gäste im weihnachtlich geschmückten Clubhaus begrüßen.Nach einem kurzen Rückblick über das gesamte Jahr nahm Sportleiter Paul Seckler die Ehrung der Sportfahrer vor. Acht aktive Motorsportler sind bei 77 Veranstaltungen gestartet. Im Oldtimersport.
sind Sieglinde Reichelt mit diversen Motor-rädern und Gerd Faul mit seinen Borgward´s unterwegs.


Ausfahrten und Treffen standen auf der Tagesordnung. Lars Reichelt und Dieter Waschiczek sind gelegentlich auch noch mit ihren Oldies dabei gewesen. Im Bereich Zweirad ist Lars Reichelt mit seiner KTM sportlich unterwegs. Er startete beim Cross-Country Rennen in Bühlertann und konnte bei über 200 Startern einen hervorragenden 18. Platz herausfahren. Stoppelcrsoss ein Mofarennen in Reichenbach und ein Ausflug nach Belgien zum Start bei Europas bestem Hill-Climbing waren weitere Höhepunkte seiner Saison. Evi und Roland Beißwenger, Paul Seckler, Manuel Ocker und Dieter Waschiczek beim ADAC Clubsport-Automobilslalom am Start. Bei der spannenden Jagd zwischen den Pylonen geht es eng her. So konnte als Team der 3. Platz in der Ortsclubwertung der Ostalb-Sprengel-Meisterschaft 2017 eingefahren werden. Paul Seckler, als Bester des MSC Aalen-Reichenbach, erreichte Platz 5 von über 200 Startern. Zugleich konnte er hervorragende Platzierungen im Rems-Murr-Pokal und der Asperger Stadtmeisterschaft erzielen. Für das Engagement und die errungenen Erfolge wurden Pokale und eine kleine „Zuwendung“ des Vereins an alle Sportfahrer überreicht. Ralph Brand stellt eine interessante Präsentation über seinen Dienst als Sportwart der Streckensicherung bei diversen Einsätzen rund um den Rennsport zusammen. Zum Sportler des Jahres wählte der Vorstand Sieglinde Reichelt, die ihre 40. Saison für den MSC gefahren ist und würdigte sie mit einem Präsent und einer Plakette auf der Ehrentafel. Über 600 Mal ist sie in ganz Deutschland in den vergangenen Jahren unterwegs gewesen. Mit einem Dank und Präsent zum Schluss an Heidi und Robert Wagner für die Dekoration und Pflege des Clubhauses ging die Jahresabschlussfeier zu Ende. 
 
zurück