Gründungsmitglied Roland Meyer – Auto-Cross

  • Württembergischer Vize-Meister 1977
  • 3. Platz – 1978
  • Württembergischer Meister – 1980
  • 2. Platz Schwabenpokal – 1980
  • Deutscher Auto-Cross-Meister 1985
  • Klassensieger – 4. Platz von allen Klassen 1985
  • 2. Platz seiner Klasse 1986
  • ADAC-Sportabzeichen in Gold Baden-Württemberg
  • ADAC-Deutschland Sportabzeichen in Silber
  • Lorbeerblatt der Stadt Aalen – kleines in Bronze

Gründungsmitglied Willi Oppold – Auto-Cross

  • Württembergischer Vize-Meister 1981
  • Württembergischer Meister 1983
  • 3. Platz – 1987
  • 3. Platz Schwabenpokal 1987
  • ADAC-Baden-Württemberg – Goldenes Sportabzeichen
  • Lorbeerblatt der Stadt Aalen – kleines in Bronze

Gründungsmitglied Klaus Rader – Auto-Cross

  • Ehrenvorsitzender des MSC-Reichenbach
  • Mit 53 Jahren holte er sich seine erste und letzte Deutsche Meisterschaft
  • Württembergischer Vize-Meister 1990
  • Württembergischer Meister 1992, 1993, 1994
  • Deutscher Meister 1993
  • Auto-Cross-Pokal-Sieger 1994
  • Württembergischer Vize-Meister 1995
  • Teilnahme an Europameisterschaftsläufen
  • Lorbeerblatt der Stadt Aalen – großes mit Wappenschild Silber
  • Lorbeerblatt der Stadt Aalen – kleines alle drei
  • ADAC-Baden-Württemberg – Goldenes Sportabzeichen

Des weiteren fuhren für den MSC:
Karl Esswein, Nobert Barth, Franz Barth, Günther Uhl, Hans Tichatschke, Wolfgang Liebich, Stefan Baumann

Auto-Rallye

  • Roland Beisswenger / Gerhard Kaus (Gründungsmitglied des MSC-Reichenbach)
  • 1983 – Platz 1 in der Sprengelmeisterschaft
  • 1984 – Kombination Rallye und Slalom 2. Platz
  • 1984 Sprengelmeisterschaft – Gesamt Platz 2
  • 1985 – 4 Platz Rallye Meisterschaft

Des weiteren fuhren für den MSC:
Erwin Oppold, Ernst Auchter, Rudi Brenner, Walter Groß (Rallye und Slalom)

Mitglied im

VFV