Vereinsgeschichte

Zugunsten der Aktion Sorgenkind wurde im Jahre 1969 ein Auto-Cross-Rennen veranstaltet. Daraufhin wurde am 14. November 1969 der MSC-Reichenbach im Gasthaus Felsen gegründet. Gründer war der heutige Ehrenvorsitzende Klaus Rader. Der damals 29-jährige gründete mit weiteren 22 Motorsportfreunden den Verein.

Heute zählt der MSC-Aalen-Reichenbach ca. zweihundert Mitglieder.

In den zurückliegenden Jahren hat der MSC viele erfolgreiche Motorsportveranstaltungen durchgeführt, die ihn weit über den Ostalbkreis hinaus bekannt machten: Auto-Cross-, Slalom-, Orientierungs-, Rallye-Sport-, Moto-Cross – Rennen im Gelände der Degenschlacht, Motorrad-Ausstellungen in der Dewangener Wellandhalle sowie die legendären Motorrad-Shows in der Aalener Stadthalle mit Tombola, bei denen es jeweils ein Motorrad zu gewinnen gab.

Auf dem Elchinger Flugplatz wurden Motorrad-Straßenrennen für die Deutsche Meisterschaft und OMK-Rundstreckenpokal veranstaltet (zusammen mit dem MSC-Aalen). Auch für Nachwuchs-Rennfahrer veranstalteten wir Pocket-Bike-Rennen auf dem Aalener TÜV-Gelände. ADAC-Fahrrad-Turniere führten wir zusammen mit der Polizei Aalen an der Grundschule Dewangen durch. Eine Vereins-Kartmeisterschaft veranstalteten wir über viele Jahre hinweg. Austragungsort war die Kartbahn Bavaria in Günzburg.

Ausfahrten mit Motorrädern von Baujahr 1899 bis 1924 wurden bisher schon über ein viertel Jahrhundert durchgeführt, genauso wie Veranstaltungen mit Motorrädern der 98 ccm Klasse.

Bereits zum 42. Mal führen wir in diesem Jahr eine Oldtimer-Veranstaltung durch, die immer im Zeichen des ehemaligen Aalener Motorradbauers Eduard Molitor steht.  Die Oldie-Ausfahrten, die durch unsere idyllische Heimat führten, waren immer sehr beliebt.

Mitglied im

VFV

Termine & Veranstaltungen

  1. Oldtimertreffen

    12. Juli um 10:00
  2. Automobilslalom

    9. August um 9:00