Sportfahrerehrung 2019

Traditionell vor dem ersten Advent lädt der MSC zu seiner Jahresabschlussfeier mit Ehrung seiner Sportfahrer ein. Vorstand Dieter Waschiczek konnte die Mitglieder und Gäste im weihnachtlich geschmückten Clubhaus begrüßen. Nach einem kurzen Rückblick über das gesamte Jahr nahm Sportleiter Paul Seckler die Ehrung der Sportfahrer vor. Zwölf aktive Motorsportler sind bei über 97 Veranstaltungen gestartet.
Im Oldtimersport sind Sieglinde Reichelt, Manfred Mayer und Rainer Steiff für den MSC unterwegs. Ausfahrten und Treffen auf zwei- und vierrädrigen Raritäten standen auf der Tagesordnung. Lars Reichelt und Dieter Waschiczek sind gelegentlich auch noch mit Ihren Oldie´s dabei gewesen.
Im Bereich Motocross ist Lars Reichelt ist seiner KTM vereinzelt sportlich unterwegs gewesen. Zeitgründe verhinderten leider manchen Start, für das kommende Jahr ist mehr Aktivität geplant.
Janine Seckler startete in ihre erste Saison im ADAC Youngster Cup im Automobilslalom. Hier kämpfen die Jugendlichen zwischen 16 und 23 Jahren auf einem Opel Adam, der vom ADAC für den Nachwuchs gestellt wird um die Plätze.
Evi, Kai und Roland Beißwenger, Paul Seckler, Manuel Ocker, Kristian Waschke und Dieter Waschiczek sind beim ADAC Clubsport-Automobilslalom am Start. Bei der spannenden Jagd zwischen den Pylonen geht es eng her. So konnte als Team der 2. Platz in der Ortsclubwertung der Ostalb-Sprengel-Meisterschaft 2019 eingefahren werden. Dieter Waschiczek wurde im neu ausgetragenen Württembergischen-ADAC-Slalom-Pokal Vizemeister in seiner Klasse und schloss in der Gesamtwertung mit einem sehr guten 11. Platz bei über 200 Startern die Saison ab.
Für das Engagement und die errungenen Erfolge wurden Pokale und einen kleine „Zuwendung“ des Vereins an die Sportfahrer überreicht.
Zum Sportler des Jahres wählte der Sportausschuss Dieter Waschiczek, für die Erfolge im Automobilslalom und würdigte Ihn mit einem Präsent und einer Plakette auf der Ehrentafel.
Mit einem Dank und Präsent zum Schluss an Heidi und Robert Wagner für die Dekoration und Pflege des Clubhauses ging die Jahresabschlussfeier zu Ende.